Kinder brauchen Grenzen!? Erziehung im Wandel

Beginn: Uhr
Ende: Uhr
Xplanatorium Herrenhausen
Öffentlichkeit

Eltern und Erziehende stehen heute unter enormen Druck: Wie erziehe ich mein Kind am besten? Gern möchte man alles richtig machen. Aber was ist richtig? Über Erziehung im Wandel diskutieren Expert:innen am 22. Nov. 2022 in Hannover.

Sollte ein Kind mit strenger Hand oder antiautoritär erzogen werden - oder gibt es einen goldenen Mittelweg? (Foto: Tierney - stock.adobe.com)
Sollte ein Kind mit strenger Hand oder antiautoritär erzogen werden - oder gibt es einen goldenen Mittelweg? (Foto: Tierney - stock.adobe.com)

In den letzten Jahrzehnten hat sich Kindererziehung in Deutschland stark verändert. Der autoritäre Erziehungsstil mit seinen rigiden Regeln und klarer Autoritätshörigkeit hat sich mehr und mehr hin zu einem antiautoritären Miteinander von Eltern und Kindern gewandelt. Während bis in die 70-iger Jahre hinein die Ohrfeige noch als legitimes Mittel galt, erzieherische Maßnahmen mit der notwendigen Strenge umzusetzen, weisen heute sogenannte Antipädagog:innen jegliches erzieherische Einschreiten als Manipulation oder Form von Gewalt zurück.

So unterschiedlich die Erziehungsstile sind, so vielfältig sind die Tipps zur Kindererziehung. Der Markt der Erziehungsratgeber expandiert seit Jahren.

Wie viel Erziehung braucht ein Kind? Was ist "gute Erziehung" und wann steht wessen Wohl im Mittelpunkt - das des Kindes, der Eltern oder der Gesellschaft? Schließlich: Was können wir von anderen Kulturen lernen?

Herrenhäuser Forum
Kinder brauchen Grenzen!? Erziehung im Wandel 
Xplanatorium Herrenhausen, Hannover
22. November 2022, 19:00 Uhr

Programm

Podiumsdiskussion mit

Prof. Dr. Meike Sophia Baader, u.a. Historische Bildungsforschung, Institut für Erziehungswissenschaft, Stiftung Universität Hildesheim

Prof. Dr. Tanja Betz, Allgemeine Erziehungswissenschaft, Universität Mainz

Prof. Dr. Patricia Kanngießer, School of Psychology, University of Plymouth, UK 

Annette Kast-Zahn, Psychologin und Autorin (u.a. "Jedes Kind kann Schlafen lernen")

Moderation: Korbinian Frenzel, Deutschlandfunk Kultur

Deutschlandfunk Kultur zeichnet das Forum auf und strahlt es im Rahmen der Radiosendung "Wortwechsel" aus.  

Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle "Herrenhäuser Gärten". Das Xplanatorium Schloss Herrenhausen ist barrierefrei.

Einlass

Der Eintritt ist frei. Die Türen öffnen 45 Minuten vor Beginn. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Aus Höflichkeit gegenüber den Vortragenden schließen wir den Einlass mit Beginn der Veranstaltung.

Livestream

Die Veranstaltung wird zusätzlich hier im Livestream ab 19:00 Uhr übertragen.

Veranstaltungsinfos per E-Mail

Sie möchten über zukünftige Veranstaltungen informiert werden? Wir freuen uns über Ihre Registrierung in unserem Veranstaltungsportal unter veranstaltungen.volkswagenstiftung.de.

Mediathek

Mitschnitte von ausgewählten Veranstaltungen finden Sie in unserer Mediathek.

Hintergrund Herrenhäuser Foren

Mit ihren Herrenhäuser Foren möchte die VolkswagenStiftung ein breites Publikum für Forschungsfragen von gesellschaftlicher Relevanz begeistern und diese aufgrund empirischer Befunde aus der Perspektive ganz unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen diskutieren. Dazu werden renommierte Forscher:innen aber auch Vertreter:innen aus Politik, Kultur und Medien zu Vorträgen und Podiumsgesprächen eingeladen.