Unvollendet - Was bleibt von den Revolutionen des Arabischen Frühlings?

Beginn: Uhr
Ende: Uhr
Xplanatorium Herrenhausen
Öffentlichkeit

Vor 12 Jahren begannen sich die Menschen in Nordafrika gegen ihre zumeist autokratischen Regime aufzulehnen. Was hat ihre Zivilcourage gebracht? Darüber diskutieren Expert:innen im Herrenhäuser Forum am 8. Dezember 2022 in Hannover.

Über eine Million Menschen demonstrieren für die Absetzung von Mubarak auf dem Tahrir in Kairo 2011 (c) Wikimedia Commons
Über eine Million Menschen demonstrieren für die Absetzung von Mubarak auf dem Tahrir in Kairo 2011 (c) Wikimedia Commons

Dezember 2010: Aus Protest gegen staatliche Willkür übergießt sich ein junger tunesischer Gemüsehändler mit Benzin und zündet sich an. In den sozialen Medien verbreitet sich diese Nachricht rasend schnell: In der Folge gehen in fast allen Ländern Nordafrikas Menschen zu Tausenden auf die Straße. Sie demonstrieren gegen autokratische Strukturen und fordern soziale Gerechtigkeit und Teilhabe. In Ägypten und Tunesien stürzen die Aufständischen ihre Machthaber, in Libyen bricht ein Bürgerkrieg aus. Der "Arabische Frühling" hat die politische Situation in vielen Ländern Nordafrikas grundlegend verändert. Aber hat sie sich auch zum Positiven gewandelt? Welche Errungenschaften haben überdauert? Wie nimmt die Bevölkerung diese Transformationsprozesse wahr? Und: Wie halten Auslandskorrespondent:innen diese Themen für  die Menschen in Deutschland präsent?

Herrenhäuser Forum
Unvollendet -  Was bleibt von den Revolutionen des Arabischen Frühlings?
Xplanatorium Herrenhausen, Hannover
8. Dezember 2022, 19:00 Uhr

Programm

Podiumsdiskussion mit

Dr. Nabila Abbas, Post-Doc, Centre national de la recherche scientifique (CNRS), Paris

Prof. Dr. Thomas Demmelhuber, Professor für Politik und Gesellschaft des Nahen Ostens, Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. Kai Hafez, Professur für Kommunikationswissenschaft, Universität Erfurt

Sarah Mersch, Journalistin, Tunis

Moderation: Birgit Kolkmann, Journalistin

Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen der VolkswagenStiftung finden im Xplanatorium Schloss Herrenhausen, Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover, statt. Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Üstra-Linien 4 und 5, Haltestelle "Herrenhäuser Gärten". Das Xplanatorium Schloss Herrenhausen ist barrierefrei.

Einlass

Der Eintritt ist frei. Die Türen öffnen 45 Minuten vor Beginn. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Aus Höflichkeit gegenüber den Vortragenden schließen wir den Einlass mit Beginn der Veranstaltung.

Livestream

Die Veranstaltung wird zusätzlich hier im Livestream ab 19:00 Uhr übertragen.

Veranstaltungsinfos per E-Mail

Sie möchten über zukünftige Veranstaltungen informiert werden? Wir freuen uns über Ihre Registrierung in unserem Veranstaltungsportal unter veranstaltungen.volkswagenstiftung.de.

Mediathek

Mitschnitte von ausgewählten Veranstaltungen finden Sie in unserer Mediathek.

Hintergrund Herrenhäuser Foren

Mit ihren Herrenhäuser Foren möchte die VolkswagenStiftung ein breites Publikum für Forschungsfragen von gesellschaftlicher Relevanz begeistern und diese aufgrund empirischer Befunde aus der Perspektive ganz unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen diskutieren. Dazu werden renommierte Forscher:innen aber auch Vertreter:innen aus Politik, Kultur und Medien zu Vorträgen und Podiumsgesprächen eingeladen.